Die Zahl der Mitglieder stieg nach der Gründung im Jahre 1966 allmählich auf ca. 150 an und blieb für viele Jahre auf diesem Stand.

Einen Zuwachs brachten die Damen der Gymnastikgruppe. Als 200. Mitglied wurde Gabi Grunewald 1984 mit einem Blumenstrauß von Herbert Keusch in den Verein aufgenommen.

Durch die Tauziehfreunde und die Tennissparte wurde innerhalb von vier Jahren der Mitgliederstand von 300 erreicht. Irene Schönberger wurde als 300. Mitglied ebenfalls ein Blumenstrauß von Vorstand Robert Flierl überreicht. Im Jubiläumsjahr 1991 betrug die Zahl der Mitglieder 335.

Zum ersten Ehremitglied des Vereins wurde Dekan Martin Liedl zu seinem 70. Geburtstag am 7. Mai 1984 ernannt. Mit einem Geschenkkorb und der Ehrenurkunde bedankte sich Vorstand Keusch beim Initiator und Gründungsmitglied des Vereins.

Für seinen jahrzehntelangen Einsatz für den SV wurde Theo Hüttner im Rahmen der Weihnachtsfeier 1984 zum 2. Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Als Gründungsmitglied, Vorstand und hilfsbereiter Mitarbeiter war er stets um die Belange des Vereins bemüht. Auch bei ihm bedankte sich der Vorstand mit der Ehrenurkunde des Vereins und einem Geschenkkorb für seine Verdienste im Verein.


Auszeichnung verdienstvolle Mitarbeit


Für langjährige verdienstvolle Mitarbeit wurden 1986 (von links) Johann Ehrnsperger, Robert Labrune, Günter Schötz und Theo Hüttner vom Vorsitzenden Herbert Keusch mit der silbernen bzw. bronzenen Verdienstnadel ausgezeichnet.