1981 wurde für "ältere" Spieler, die sich noch nicht aufs Zuschauen beschränken wollten, eine AH-Mannschaft ins Leben gerufen. Unter der Betreuung von Günter Schötz 1981 - 1983, Konrad Grunewald 1984 - 1986, Peter Mäckl 1987 und wieder Konrad Grunewald erlebte die Alte Herren Mannschaft acht abwechslungsreiche Jahre.


AH-Mannschaft 1984


Hintere Reihe:
Josef Graf, Gottfried Meier, Herbert Keusch, Ludwig Blank, Johann Spies, Rainer Kraus, Johann Prößl, Konrad Grunewald
Vordere Reihe:
Karl-Heinz Krell, Herbert Hanke, Franz Eichinger

Es sollte nicht mehr die Jagd nach Punkten und Meisterschaft im Vordergrund stehen, sondern die Spielfreude und die Geselligkeit gepflegt werden. Deshalb wurde auch nicht für die Punkterunde angemeldet, sondern nur jährlich eine Reihe von Freundschaftsspielen absolviert.

Es standen auch Turniere auf Kleinfeld und in der Halle auf dem Programm, an denen mit wechselndem Erfolg teilgenommen wurde. Außerdem wurden verschiedene Ausflüge, verbunden mit Freundschaftsspielen, unternommen. Trotz mancher Niederlage kam aber die Geselligkeit und Kameradschaft nicht zu kurz.


Gesellige Runde


Mit einer Abschlussfeier im Sportheim musste der Spielbetrieb Ende 1968 wegen mangelnder Anzahl der Spieler eingestellt werden. Es bleibt abzuwarten, ob sich eines Tages wieder eine neue AH-Mannschaft etablieren wird.